Eine Stunde Fahrzeit von Paris entfernt, im Herzen des Weltkulturerbes Loiretal, sind Amboise und Chambord Bestimmungsorte mit viel Geschichte. Das Königsschloss von Amboise, das Schloss Clos Lucé und das Schloss von Chambord, drei sinnbildliche Monumente der Renaissance, ermöglichen das Betreten der Fußstapfen von Leonardo da Vinci, welcher von Franz I. für einen Aufenthalt nach Frankreich eingeladen wurde.

In Amboise, im Schloss Clos Lucé, wecken die Besichtigung seiner letzten Ruhestätte und seiner im Schlosspark inszenierten Erfindungen Emotionen. Dreihundert Meter davon entfernt, empfing das Königsschloss, Sitz des französischen Hofes, in der Renaissancezeit zahlreiche Künstler nach dem Vorbild von Leonardo, welcher heute in der Kapelle Saint-Hubert ruht. 

Im Schloss von Chambord kommt in der von König Franz I. in Auftrag gegebenen Architektur die königliche Macht zum Vorschein, mit der Inspiration des italienischen Meisters was Symmetrie und technische Innovationen, wie zum Beispiel die „Doppelwendeltreppe“, anbelangt.

 

Staatdomäne von Chambord

Chambord
www.chambord.org

180 km südlich von Paris befindet sich Chambord, wahrhaftige „Eingangstür des Loiretales“. Das Schloss von Chambord mit seinen 440 Räumen, 282 Kaminen, 77 Treppen…, zugleich Symbol und Vorbild der Renaissance, empfängt Sie für eine Besichtigung. Sie sollten sich unbedingt folgendes ansehen: die Doppelwendeltreppe, die Appartements von Franz I. und von Ludwig XIV., die königliche Kapelle, die Terrassen…

Weitere Informationen >>

Schloss Clos Lucé

Amboise
www.vinci-closluce.com

Auf Einladung des Königs Franz I. lässt sich Leonardo da Vinci im Schloss Clos Lucé in Amboise nieder. Er arbeitet dort an zahlreichen Projekten und verstirbt am 2. Mai 1519. Die Besichtigung seiner letzten Wohnstätte und des Parks ermöglicht die Entdeckung der wichtigsten Erfindungen dieses Visionärs der Renaissance.

Weitere Informationen >>

Amboise, Königsshloss

à Amboise
www.chateau-amboise.com

Auf Einladung von König Franz I. hin lässt sich Leonardo da Vinci im Schloss Clos Lucé in Amboise nieder. Er arbeitet dort an zahlreichen Projekten und verstirbt am 2. Mai 1519. Bei der Besichtigung seiner letzten Ruhestätte und des Parks kann man die wichtigsten Erfindungen dieses Visionärs der Renaissancezeit entdecken.

Weitere Informationen >>

Intro - Startseite - Staatdomäne von Chambord - Schloss Clos Lucé - Amboise, Königsshloss